Die Gärten rund um Montparnasse

Die Gärten rund um Montparnasse im 14. Arrondissement in der Nähe des Hotel Aiglon sind die grüne Lunge des Viertels.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 43 20 82 42 Kosten für einen lokalen Anuf
jardin atlantique

Zwischen dem Jardin du Luxembourg, dem Jardin Atlantique und dem Parc Montsouris bietet das Montparnasse-Viertel mehr als genug Grünanlagen, in denen man erholsame Spaziergänge machen kann.

 

Drei grüne Schätze im Herzen des Montparnasse

 

Fern vom Trubel der Stadt laden die Gärten in Paris zum Flanieren ein. Der Jardin Atlantique, verborgen und unerwartet, liegt oberhalb der Eisenbahnlinien des Gare Montparnasse. Dieser Garten "à la française" ist inspiriert vom Ozean mit seinen wellenförmigen Rasenflächen und der blauen Farbe der Kinderspielgeräte. Der 1994 ins Leben gerufene Hänge-Garten ist von Außen nicht zu erkennen. Nahe des Musée Zadkine und des Hotel Aiglon liegt der Jardin du Luxembourg, von den Parisern liebevoll "Luco" genannt - einer der berühmtesten Gärten der französischen Hauptstadt. Er wurde 1612 von Marie de Medici geschaffen, erstreckt sich über mehr als 23 Hektar und vereint französischen Gartenstil mit englischem. Hier findet man den Medici-Brunnen, Statuen, Rasenflächen und Alleen. Der Parc Montsouris an der Grenze des 14. Arrondissement gelegen, ist der ungewöhnlichste. 1860 kreierte der Ingenieur Alphand diese grünen und hügelige Parklandschaft.

 

Einladung zu einem ländlichen Spaziergang

Das Montparnasse-Viertel mit seinen hohen Bauwerken und Haussmann-Gebäuden kann sich rühmen einen Überfluss an Parks, Gärten und Grünanlagen zu besitzen, ​die Pariser und Touristen einladen, sich im Gras zu entspannen oder zu picknicken. Etwa zwanzig Grünflächen gehören zum Viertel, die rund um den Friedhof Montparnasse angeordnet sind. Französische und Englische Gärten bin hin zu modernen Gärten, diese grünen Oasen verleihen der Hauptstadt einen gewissen entspannten Lebensstil gegenüber dem Tumult der Hauptstadt. Pariser lieben es, sich hierhin zurückzuziehen, um sich einen Moment der Ruhe zu gönnen.

Montparnasse, das Viertel der Künstler und Schriftsteller im 20. Jahrhundert, hat sich von den Namen dieser und zeitgenössischer Künstler inspirieren lassen, um seine Parks zu benennen wie beispielsweise die Grünanlage Yves Klein, der Park Georges Brassens, die Grünanlage Alberto Giacometti (ein Künstler, der mehrfach im Hotel Aiglon abgestiegen ist) oder auch die Grünanlage Gaston Baty.

Die Tipps des Teams

L'Opportun
"Entdecken Sie die besten Beaujolais und Côtes du Rhône-Crus begleitet von großartigen Spezialiäten aus Lyon."
62 Bd Edgar Quinet – 75014 Paris
Tel : 01 43 20 26 89
Besuchen Sie die Website
Cobéa
"Lassen Sie sich überraschen und leiten in dem gastronomischen Universum dieses Restaurants, das eine Kostprobe von wahlweise 4, 6 oder 8 Rezepten anbietet."
11 Rue Raymond Losserand - 75014 Paris
Tél: 01 43 20 21 39
Besuchen Sie die Website